Navileiste4


Copyright 2001-2013
by

Achim Kluck

Besucherzähler

Uschis Angelberichte und mehr...

Suche:

Google
 
Web www.angelberichte.de
 

 

NEWS - Mein Webseiten-Tagebuch
Was gibt es Neues auf meinen Seiten:

Diese News sind auch als RSS-Feed verfügbar: RSS 2.0   Uschis News RSS-Feed zu iGoogle hinzufügen

RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden  


09.12.2012:
Schon Ende 2011 hatten wir uns vorgenommen im darauffolgenden Jahr eine etwas außergewöhnlichere bzw. andere Urlaubsreise zu machen als die Jahre zuvor. Dieses Mal sollte das Angeln im Vordergrund stehen.
Als wir im Januar  in Dortmund auf der Messe „Jagd und Hund“ waren erkundigten wir uns nicht so sehr nach Angelgeräten sondern hauptsächlich nach einer Angelreise.  Es war nicht einfach zwischen den vielen Angeboten das Passende zu finden. Natürlich wäre es reizvoll gewesen auch einmal nach Kanada zum Lachsfischen zu fliegen, aber der Flug dorthin war uns einfach zu lang.
Komischerweise schwebte mir Island im Kopf herum.  Am Stand von „Andrees Angelreisen“ sagte uns der Mitarbeiter, dass es für Island in den Sommermonaten eine Aktion gäbe wo man für 2 Wochen zum 1-Wochen-Preis reisen konnte. Es waren aber nur noch wenige Plätze frei.
Das Angebot und der Preis gefielen uns. Wir sagten, dass wir es uns überlegen und uns dann melden würden.
Ein paar Tage später buchten wir tatsächlich die Islandreise.
Und so flogen wir letztendlich am 07. August von Frankfurt nach Keflavik und dann weiter über Reykjavík mit einer Fokker  nach Isafjördur. Von dort ging es mit dem Bus nach Bolungarvik, unserem Urlaubsort. 
Da wir ein Auto zur Verfügung gestellt bekamen erkundeten wir an den Tagen, an denen wir mit dem Boot nicht rausfahren konnten die Westfjorde. Die Landschaft gefiel uns auf Anhieb. Besonders begeistert waren wir vom Dunjandi-Wasserfall, aber auch das Schwimmen in einem HotPot bei Reykjanes war ein Erlebnis. Am letzten Urlaubstag fuhren wir zur Radarstation der NASA. Von dort hatten wir einen herrlichen Blick in den Fjord.
Besonders gefallen hat uns natürlich das Bootsangeln. Am Tage unserer Ankunft machte Achim erst noch einen Bootsführerschein, der ihn nun berechtigt rund um Island Fischerboote bis zu 24 m Länge zu fahren.
In den 14 Tagen fingen wir ca. eine Tonne Fisch! Uns gingen Großdorsche, Steinbeißer, Köhler, Leng, Küstendorsche und Rotbarsche an den Haken. Lediglich der Fang eines Heilbutts gelang uns nicht. Außerdem begegneten wir Gruppen von Schweinswalen und Delphinen bei unseren Ausfahrten. Das war ein unvergessliches Erlebnis.
Das „Angeln in den Westfjorden Islands“  hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir noch vor unserer Abreise für 2013 wieder einen Angelurlaub in Island gebucht haben.


18.07.2012:
Wir waren das schlechte Wetter in Deutschland leid und wünschten uns endlich etwas Sonne zu sehen. Statt wie sonst üblich über Pfingsten an die Ostsee nach Dahme zu fahren, wo es auch keine Garantie auf Sonnenschein gab, entschlossen wir uns im April nach Lanzarote zu fliegen.  Wie immer hatten wir auch vorgehabt dort einige Male zu angeln und Achim wollte wieder im Atlantik schnorcheln. Da wir die Insel schon ausgiebig erkundet hatten nahmen wir uns dieses Mal vor Orte zu besuchen, wo wir vorher noch nie waren. Kurz gesagt: Wir wollten „Lanzarote neu entdecken“. Etwas enttäuscht waren wir von den Wetterbedingungen. Statt blauem Himmel und Sonnenschein erwarteten uns viele Wolken mit sehr viel Wind, der sich an manchen Tagen in einen regelrechten Sturm verwandelte. Ab und zu gab es zwar ein paar Tropfen Regen, aber das war nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Dabei hätte die Natur Regen dringend gebraucht, denn es hatte schon seit vielen Monaten nicht mehr richtig geregnet. Dementsprechend trist sah es zu dieser Zeit auf der Insel aus. Ehrlich gesagt hatte ich Lanzarote so noch niemals gesehen.
Da wir nur ganz selten „Badewetter“ hatten verbrachten wir unsere Freizeit anderweitig: Wir bestiegen den Montana Roja bei Playa Blanca, besuchten u.a. das „Museo del Campesino“ und Bauernhausmuseum „Musea Agricola El Patio“ und machten eine sehr interessante Tagestour mit Thomas Heinze, genannt Tommy. Mit Tommy, einem Freund von Ute, hatte ich schon Wochen vorher Kontakt aufgenommen. Er bietet Inseltouren an. Mit beiden verbindet mich eine  Facebookfreundschaft.
Durch die Tagesreise mit Tommy haben wir viele neue Ecken auf Lanzarote entdeckt, die wir bei unserem nächsten Lanzaroteurlaub ausgiebig erkunden wollen.
Doch bis es soweit ist wird noch einige Zeit vergehen. Der nächste Urlaub steht schon vor der Tür: Am 07. August 2012 fliegen wir mit Andrees Angelreisen für 15 Tage zum Angeln  nach Bolungarvik auf Island.


29.03.2012:
"Wer rastet, der rostet", sagt ein Sprichwort. Und so ist es tatsächlich. Ich fühlte mich schon etwas eingerostet und wollte mich unbedingt wieder ein wenig bewegen. Am letzten Samstag sind wir zu den Externsteinen gefahren und dort spazieren gegangen. Am Dienstag waren wir nach Feierabend in Olderdissen, am Mittwoch im Botanischen Garten und am Donnerstag im Kurpark in Bad Salzuflen. Die Spaziergänge waren deshalb wichtig, da wir in 3 Wochen schon wieder auf Lanzarote sind und dort werden wir ja auch wieder viel laufen. Ob wir einen Vulkan erklimmen werden wie im November steht jedoch noch in den Sternen.
Für das Wochenende (24. und 25. März) war weiterhin viel Sonne und Wärme angesagt worden, so dass wir uns Freitagabend entschlossen am nächsten Tag unsere Räder hervor zu holen und eine Radtour zu machen.
Samstagmorgen entschieden wir uns zu einer erneuten Radtour zum Steinhorster Becken. Obwohl mir abends mein Po sehr weh tat radelten wir schon am anderen Tag wieder los. Aber es war eine Strecke die nur halb so lang war wie die, die wir tags zuvor absolviert hatten. Sie führte uns zuerst zum Dalbker Teich, dann zum Südstadtteich und weiter nach Schloß Holte, wo wir im Biergarten vom Holter Schloßkrug bei herrlichem Sonnenschein eine Kleinigkeit aßen.
Neue Seite: Fahrradtouren 2012 Seite 1

04.03.2012:
Wir hatten wir uns so sehr auf die Reise im August nach Lappland gefreut. Doch der Angelveranstalter sagte sie 5 Tage vorher ab!  Die Enttäuschung war sehr groß, schließlich war alles für die Reise lange Zeit vorher geplant worden. In der Hauptsaison noch irgendwo eine Ferienwohnung zu bekommen war einfach nicht möglich. Also verschoben wir unseren Urlaub in den November hin und flogen kurz entschlossen erneut zum „Wandern, Angeln und Baden auf der Insel der schlafenden Vulkane“ nach Lanzarote.
Als wir wieder zurück waren entschlossen wir uns die nächste Angelreise mit einem anderen Unternehmen durchzuführen. Und so buchten wir bei „Andrees Angelreisen“ eine 14-tägige Reise nach Island. Sie wird am 7. August 2012 stattfinden. Doch vorher, genauer gesagt am 15. April, geht es noch einmal für 2 Wochen nach Lanzarote.
Neue Seiten: Lanzarote 2011 Teil 1, Lanzarote 2011 Teil 2, Lanzarote 2011 Teil 3, Lanzarote 2011 Teil 4


28.09.2011:
Neuer Bericht: Radtour zum Lippesee am 10.09.2011
Der Sommer war ja nun nicht gerade dass, was wir uns unter ihm vorgestellt hatten. Regen, Gewitter, Kälteeinbrüche, Sturm - all dieses bescherte er uns. Um so mehr lechzten die Menschen regelrecht nach jedem kleinen Sonnenstrahl. Auch wir nutzen die Tage, wo es endlich einmal schön und angenehm warm war, um noch ein bißchen mit dem Rad zu fahren. Was mir jetzt, wo ich ein E-Bkike besitze, überhaupt keine Probleme mehr macht.
Am ersten Septemberwochenende fanden die 8. Lippertage statt, und zwar dieses Mal in Oerlinghausen. Da das Wetter endlich einmal unseren Vorstellungen von einem Sommer entsprach setzten wir uns auf Fahrrad und fuhren damit zum Bokelfenner Krug und dann zum Segelflugplatz um uns das Ballonglühen aus der Nähe anzuschauen. Auch das Wochenende darauf schien wider Erwarten die Sonne. Achim schlug vor mit dem Rad zum Lippesee zu fahren, was mir Anfangs einen kleinen Schrecken einjagte, denn bisher war ich dort nur mit dem Auto hingefahren und mir kam die Strecke ganz schön lang vor. Aber als Achim sagte, dass der Rundkurs von Stukenbrock aus gerade mal 50 km betragen würde, willigte ich ein. Ich hatte gar nicht gewußt, in was für einer schönen und vor allen Dingen ruhigen Gegend wir leben. Wenn man immer mit dem Auto unterwegs ist, dann kennt man diese schönen Ecken gar nicht. Erst zu Fuß oder mit dem Rad lernt man auch Gegenden kennen von denen man gar nicht ahnte, dass es sie gibt, wie z.B. die Moosheide in Stukenbrock-Senne und Augustdorf.
Neue Seite: Fahrradrouten 2011 Seite 3

20.07.2011:
Auch in diesem Jahr verbrachten wir wieder unseren Pfingsturlaub in Dahme an der Ostsee. Die Ostsee reizt uns immer wieder, obwohl einige unserer Bekannten der Meinung sind, es sei doch langweilig immer an die gleiche Stelle zu fahren. Doch wenn man nicht nur relaxen sondern auch Fische fangen will, dann sollte man das Gewässer bzw. die Angelstellen schon kennen, damit man nicht als Schneider nach Hause fährt.
Dieses Mal fielen die Pfingstfeiertage in den Juni und so waren die Fangergebnisse, jedenfalls was die Dorschangelei betraf, nicht besonders gut. Aber wir schafften es trotzdem ein paar an den Haken zu bekommen. Und auch ein paar Hornhechte konnten wir trotz der späten Jahreszeit noch fangen, worüber Achim sogar einen Unterwasserfilm drehte.
In Neustadt fanden zu der Zeit gerade die Hafentage mit Drachenbootrennen statt. Es nahmen viele Gruppen in schönen bunten Kostümen daran teil. Außerdem schaffte es dieses Mal mir das Studio der Küstenwache anzuschauen.

24.05.2011:
Nachdem ich meinem Schwager und meiner Schwägerin gesagt hatte, dass ich mir nun auch ein Pedelec gekauft hatte wollten sie es sich gerne ansehen. Also verabredeten wir uns für Sonntag, den 8. Mai zu einer gemeinsamen Radtour. Start war bei uns in Oerlinghausen. Wir fuhren fast die gleiche Strecke, die ich schon mit Achim eine Woche zuvor geradelt bin.
Ein paar Tage später sagte Achim zu mir, dass er am Wochenende gerne eine Radtour zum Steinhorster Becken machen möchte. Als ich das hörte ergriff mich eine leichte Panik. "Oh Gott", dachte ich. "Das liegt doch in der Nähe von Delbrück. So weit schaffe ich bestimmt nicht." Achim zeigte mir 3 verschiedene Routen, die wir fahren konnten. Sie waren alle fast gleich lang. Nachdem ich zugestimmt hatte überließ ich Achim die Wahl. Im Nachhinein muß ich sagen, dass es gar nicht schlimm war. Im Gegenteil. Wir radelten auf sehr ruhigen Straßen, meistens ging es an Äckern und Feldern vorbei und ab und zu auch durch Wälder.
Ingesamt sind wir über 56 km gefahren, nicht ohne einige Pausen einzulegen.
Neue Seite: Fahrradrouten 2011 Seite 2

20.05.2011:
Bei meinen Hobbys steht nach wie vor das Angeln an erster Stelle. Doch ich fahre auch gerne mit dem Fahrrad.
Dort wo ich wohne gibt es zwar rundherum „plattes“ Land, aber wohin ich auch radel, immer geht es irgendwo bergauf. Das ist nicht verwunderlich, denn ich wohne in der „Bergstadt“ Oerlinghausen.
Früher machte es mir nichts aus über den „Berg“ (Teutoburger Wald) zu fahren, z.B. von Steinhagen nach Bielefeld, doch mit den Jahren fällt es mir immer schwerer. Um weiterhin mit Achim zusammen fahren zu können habe ich mir vor Kurzem ein Kalkhoff Pedelec gekauft. Nun macht mir das Radfahren wieder richtig großen Spaß.
Wir haben am 29.4. gleich nach Feierabend eine Radtour um Schloß Holte-Stukenbrock herum gemacht. Am 30.4. führte uns die Fahrradtour ins Furlbachtal, zu den Emsquellen und in die Moosheide. Bei der Biergartentour am 1. Mai machten wir Stopp im „Dalbker Krug“, „Holter Schloßkrug“ und „Check in“ in Oerlinghausen.
Neue Seite: Fahrradtouren

20.01.2011:
Das letzte Mal waren wir vor 2 Jahren auf einer Angelmesse. Und eigentlich hatten wir auch gar nicht vorgehabt in diesem Jahr wieder einmal eine zu besuchen. Doch da Achim eine 10 tägige Schwedenreise gewonnen hatte und der Sponsor sich in Duisburg aufhielt, fuhren wir zur Angelmesse Duisburg um mit ihm schon einmal ein paar Einzelheiten der Reise nach Lappland zu besprechen. Achim bekam auf der Messe vom DAF auch seinen Reise-Gutschein überreicht.

20.01.2011:
Zuerst wollten wir zwischen Weihnachten und Neujahr zuhause bleiben. Doch je näher sich das Jahr dem Ende zu neigte, umso mehr sehnte ich mich nach Dahme. Die letzten beiden Jahre hatten wir dort Silvester verbracht und es hat uns so gut gefallen, dass wir uns kurzfristig entschlossen “Bei Kälte, Eis und Schnee an die Ostsee” zu fahren.
So viel Schnee hatten wir an der Küste noch niemals erlebt. Und es war auch empfindlich kalt, so dass ans Angeln dieses Mal überhaupt nicht zu denken war - leider.
Neue Seite: Angelberichte 2011

04.11.2010:
Urlaub und Angeln in Dahme an der Ostsee vom 02. bis 16. Oktober 2010
Egal um welche Jahreszeit: Es ist immer wieder schön in Dahme.
Dieses Mal waren wir im Herbst da, denn “Herbstzeit ist Dorschzeit”. An zwei Abenden waren wir zum Brandungsangeln am Strand, an zwei anderen Tagen sind wir mit dem Kleinboot in der Neustädter Bucht gewesen. Jedes Mal lagen andere Wetterbedingungen vor. Und doch waren wir mit unserem Fang vollauf zufrieden. Aber es gab nicht nur Angeltage, nein, an einem Wochenende fanden  die Dahmer „Drachentage“ statt. Ich habe noch niemals so viele schöne und auch interessante Drachen am Himmel gesehen! Es lohnt sich also immer wieder mal nach Dahme zu kommen. Und auch mit unserer „neuen“ Ferienwohnung waren wir voll zufrieden. Noch ein Grund wieder einmal nach Dahme zu fahren.
Neue Seiten: Angelberichte 2010 Teil 4 und Angelberichte 2010 Teil 5

11.08.2010:
Wenn wir schon so nicht die Zeit zum Angeln haben, dann versuchen wir jedenfalls immer bei den Vereinsveranstaltungen dabei zu sein. Dieses Mal war es das Jugendangeln, das schon seit ein paar Jahren in Detmold am Orbketeich stattfindet. Vor zwei Jahren gingen mir ein paar schöne Schleien an den Haken, doch dieses Mal waren es “Brassen, Brassen, nichts als Brassen”. Na gut, ein kleiner Aal und ein schöner Karpfen waren mit von der Partie. Aber viel lieber hätte ich wieder einmal einen Zander gefangen.
Vielleicht klappt das ja Ende August, wenn das Jugendangeln hier an unserem schönen Sennessee stattfindet.

29.06.2010:
Endlich war sie da, die Hornhechtzeit. Jedenfalls hatten wir Mai und der Raps stand in voller Blüte. Dieses Mal hatte ich sogar meine Wathose mitgenommen, denn ich wollte an der Seite von Achim den "Fischen mit den grünen Gräten" auf die Pelle rücken. Und natürlich freute ich mich schon auf ein paar Bootstouren in der Neustädter Bucht mit viel, viel Fisch. Aber wie es nun mal so ist im Leben: Und Erstens kommt es anders, und Zweitens als man denkt! Irgendwie lief alles schief. Aber es wurden trotzdem noch “Schöne Ferien mit Hindernissen an der Ostsee”, wenn ich ihn mir auch ganz anders ausgemalt hatte.

21.06.2010:
Ein sehr leckeres Rezept: Gebackenes Lachsforellenfilet mit Ofenkartoffeln
Neue Seite: Angelberichte 2010 Teil 2

20.01.2010:
Sylvester auf der Strandpromenade in Dahme zu feiern ist einfach toll. Die Stimmung stimmte, das Wetter war okay und das Feuerwerk wie immer sehr, sehr schön. Das winterliche Wetter, was über die Weihnachtsfeiertage angekündigt war, blieb jedoch aus. Doch am Neujahrsnachmittag kam endlich der langersehnte Schnee und wir erlebten zum ersten Mal
“Die Ostsee in weißer Pracht”.
Selbstverständlich hatten wir auch dieses Mal unsere Angelsachen mitgenommen. Wir wären sehr gerne mit einem Boot rausgefahren, aber als es das Wetter zuließ waren schon alle vergeben und danach spielte das Wetter nicht mehr mit. Der Wind kam heftig aus Osten, was uns jedoch nicht abhielt an einem Abend zum Brandungsangeln zu gehen. Leider gelang es uns nicht auch nur einen der Fische zu landen, die wir an den Haken bekamen. Nun heißt es wieder warten. Warten, dass die Hornhechtzeit kommt. Wenn es dann endlich soweit ist, sind wir wieder in Dahme.
Neue Seite: Angelberichte 2010 Teil 1.

09.12.2009:
Vor einigen Wochen waren wir erneut in Dahme und zogen ein paar schöne „Herbstdorsche aus der Brandung“. Es war zwar nicht das erste Mal, dass wir vom Strand aus angelten, aber Dorsche hatten wir dabei  bislang nicht gefangen. Besonders abenteuerlich fand ich es, dass Achim mit der Wathose bekleidet im Dunkeln bis auf die vorgelagerte Sandbank ging und von dort aus unsere Ruten auswarf. Natürlich waren wir auch dieses Mal einen Tag mit dem Kleinboot in der Neustädter Bucht unterwegs. Auch dabei haben wir ganz gut gefangen. Leider waren keine Plattfische dabei, aber vielleicht klappt das ja beim nächsten Mal. Auch in diesem Jahr fahren wir Weihnachten nach Dahme und bleiben bis ins Neue Jahr.

04.08.2009:
Fischzubereitung einmal anders: Dorsch nicht gebraten oder gedünstet.
Hierzu Achims Bericht: “Wie aus Dorschfilets Seelachsschnitzel werden

31.07.2009:
Neuer Bericht: Jugendangeln am Hücker Moor mit dem ASV Dalbke e.V. vom 17. bis 19.07.2009
Seit einigen Jahren sind Achim und ich bei den Jugendveranstaltungen unseres Vereins dabei. Auch dieses Mal sind wir zum Jugendangeln vom ASV Dalbke am Hücker Moor mit gewesen. Obwohl die Ausbeute nicht besonders hoch war und der ersehnte große Waller immer noch keinem von uns an den Haken ging und ich unter starken Bauchschmerzen litt war es trotzdem ein schönes Wochenende. Sogar das Wetter spielte mit. In 14 Tagen steht das nächste Jugendangeln an. Dann geht es nach Detmold zur Orbke. Natürlich werden wir auch dabei sein.
Neue Seite: Angelberichte 2009 Teil 3

12.06.2009:
Noch vor unserem Urlaub auf Lanzarote fragte ich Achim, wann wir zum Hornhechtangeln an die Ostsee fahren würden? Wir überlegten hin und her und entschieden uns dann für
Ein sonniges Pfingstwochenende in Dahme/Ostsee 29.05. - 02.06.2009“.
Leider waren die Hornhechte nur noch vereinzelt anzutreffen. Sie waren wohl in diesem Jahr etwas früher da gewesen und wieder verschwunden. Auch große Dorsche gingen uns dieses Mal nicht an den Haken. Aber wenigstens fingen wir bei unserer Bootstour ein paar schöne Ostseeplatten. Und auch das Wetter spielte einigermaßen mit. Alles in Allem waren wir zufrieden und erholten uns in den 4 Tagen dank der klaren Seeluft sehr gut.
Neue Seite: Angelberichte 2009 Teil 2

12.05.2009:
Im Frühling erneut auf die Vulkaninsel Lanzarote 15.03. bis 05.04.2009
Als wir im März letzten Jahres nach Lanzarote flogen war ich sehr gespannt, wie und ob überhaupt Achim die Insel gefallen würde. Schließlich ist eine Vulkaninsel nicht jedermanns Geschmack. Achim war von ihr jedoch so begeistert, dass wir im November gleich noch einmal hinflogen. Kaum waren wir zurück in Deutschland sehnte er sich erneut nach der Insel. Als wir über den Weihnachtsmarkt in Oerlinghausen schlenderten, kamen wir an einem Reisebüro vorbei – und buchten sofort für den März unseren nächsten Flug nach Lanzarote!
Wie schon die ersten beiden Male hatten wir auch dieses Mal unsere Angelruten dabei. Wir entdeckten nicht nur neue interessante und auch fischreiche Angelstellen sondern fanden sogar zwei Geschäfte auf der Insel wo es Angelgeräte und –zubehör zu kaufen gab.
Wenn wir einmal nicht fischten oder faul am FKK-Strand lagen fuhren wir mit dem Mietwagen los um die Insel weiter zu erkunden. In Haria stießen wir auf das Restaurant „Los Hermanos“, wo als Spezialitäten u.a. gegrilltes Zicklein und gegrilltes Kaninchen auf der Speisekarte standen. Ein anderes Mal fuhren wir nach El Golfo um ein paar weitere Fischrestaurants kennenzulernen. An einem schönen sonnigen Tag besuchten wir den Guinate Tropical Park, wo es viele interessante Tiere und lustige Papageien zu besichtigen gab. Wir schafften es dieses Mal auch uns endlich einmal ausgiebig Yaiza und Uga anzuschauen. Ein besonderes Erlebnis war für mich der Ritt auf den Dromedaren.
Mein Wunsch, einmal mit der Fähre auf die Nachbarinsel Fuerteventura zu fahren, wurde nicht erfüllt. Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal, denn das wir wieder nach Lanzarote fliegen werden ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Neue Seiten: Lanzarote 2009 Teil 1, Lanzarote 2009 Teil 2, Lanzarote 2009 Teil 3, Lanzarote 2009 Teil 4

24.04.2009:
Neue Infos und Fotos: Einbau von LED - Tagfahrleuchten (TFL) in Achims Peugeot 207 CC

10.02.2009:
In diesem Jahr waren wir „Über Weihnachten und Neujahr zum Angeln an der Ostsee“. In der Ferienwohnung in Dahme machten wir es uns gemütlich, sogar einen kleinen künstlichen Tannenbaum hatten wir mitgenommen. Zweimal sind wir mit dem Kleinboot von Neustadt aus auf  Dorschfang gewesen. Aber auch im Brandungsangeln haben wir uns versucht, was bei den dort herrschenden Wetterverhältnissen nicht immer leicht war. Trotzdem hat es uns großen Spaß gemacht. Und gefangen haben wir auch!!!

26.01.2009:
Wir waren uns schon im März sicher, dass wir noch einmal nach Lanzarote fliegen würden. Doch dass es noch im gleichen Jahr sein würde daran hatten wir selber nicht geglaubt.
Wir flogen „Im November auf die Insel des ewigen Frühlings (Lanzarote)“.
Natürlich hatten wir auch dieses Mal wieder unsere Angelruten dabei. Achim hatte das Glück, einen besonders schmackhaften Fisch, einen Galo gris (ein Drückerfisch), zu fangen! Auch mein lang gehegter Wunsch, endlich einmal in Arrecife auf Meeräschen zu angeln ging in Erfüllung.
Während unseres Aufenthalts sind wir u.a. mit der Fähre von Orzola auf die kleine Nachbarinsel „La Graciosa“ gefahren und haben uns dort am Strand gesonnt. Außerdem waren wir im Kakteengarten „Jardin de Cactus“ und in den Höhlen „Cueva de Los Verdes“.
An einem Sonntag besuchten wir den Markt in Teguise, der eine Touristenattraktion darstellt. Besonders gerne erinnere ich mich an den Sonnenuntergang, als wir in El Golfo auf einerTerrasse saßen und leckeren Fisch aßen. 
Es hat uns auf Lanzarote – wie könnte es auch anders sein – wieder sehr gut gefallen. Und zwar soooo gut, dass wir bei unserer Rückkehr gleich unseren Urlaub für 2009 buchten. Wir fliegen am 15. März erneut nach Lanzarote und werden dieses Mal 3 Wochen bleiben.
Über die Weihnachts-Feiertage waren wir wieder in Dahme an der Ostsee. Dort übten wir uns auch das erste Mal im Brandungsangeln. Sylvester waren wir um Mitternacht am Strand und schauten uns das wunderschöne Feuerwerk an. Bei unserer Bootsfahrt am 2. Januar blieb ich leider Schneider, aber Achim fing 6 wunderschöne Dorsche. Ein Bericht darüber folgt noch.
Neue Seiten: Lanzarote 2008 Teil 5, Lanzarote 2008 Teil 6, Lanzarote 2008 Teil 7, Lanzarote 2008 Teil 8,
                       Angelberichte 2009 Teil 1


14.10.2008:
Vor unserer Flugreise im November nach Lanzarote wollte ich noch einmal zum Angeln an die Ostsee. Vor allen Dingen macht es mir großen Spaß mit der Pilkrute Dorsche zu fangen. Und das natürlich vom Kleinboot aus. Michael aus Eutin wollte mit dem Kleinkutter mit uns eine Nachtfahrt unternehmen. Schon Tage vorher hoffte und bangte ich, dass auch das Wetter mitspielen würde. Doch es kam anders als gedacht. Aus meinen Träumen wurde nichts. Doch lest selber wie es uns erging: Ostseeträume - Ostseeschäume.
Neue Seite: Angelberichte 2008 Teil 4


01.09.2008:
Eine gute Nachricht: Unser Angelverein, der ASV Dalbke e.V. hat ein 4. Vereinsgewässer, den Bockschatzteich gepachtet.
Das neue Angelgewässer liegt in Bielefeld - Brackwede im Naherholungsgebiet Bockschatzhof / Bockschatz Hof. Es hat eine Wasserfläche von 3,7 ha bei einer Wassertiefe von maximal 2 Metern. Bei Besichtigungsgängen konnten wir dort schon kapitale Karpfen und raubende Hechte und Barsche beobachten. Wir freuen uns schon sehr darauf, an diesem schönen Gewässer erholsame Stunden verbringen zu können.
Infos zum Gewässer gibt es hier: Bockschatzteich


17.07.2008:
Nun kommt wieder etwas Abwechselung in mein "Anglerleben". Nach den vielen Monaten, in denen ich kaum ans Wasser konnte, genieße ich nun wieder die entspannenden Stunden in der freien Natur.
Vor einigen Tagen hatte ich "Ein aufregendes Wochenende am Hücker Moor in Spenge", d. h. aufregend war es deshalb, weil wir dort vom ASV Dalbke e.V. aus mit fünf Jugendlichen (und fünf Erwachsenen) zum Angeln waren.


04.07.2008:
“Endlich wieder einmal angeln” Ein Bericht vom Königsangeln 2008 am Sennesee und über das Nachtangeln bei unseren Freunden Andreas und Marcus am Korteteich, einem Gewässer des “Früh auf” Delbrück-West e.V.
Neue Seite: Angelberichte 2008 Teil 3

01.06.2008:
Nun ist er endlich fertig, der Reisebericht von Lanzarote: “Unser Urlaub auf Lanzarote vom 2. bis 17. März 2008”
Für mich gehört Lanzarote mit ihrer bizarren Vulkanlandschaft zu den schönsten der kanarischen Inseln. Manche meinen, die Insel wäre öde und wüstenähnlich, doch wenn man genauer hinschaut sieht man eine Farbenvielfalt, die einen nur staunen lässt.
Wir besuchten im Norden: - Die Costa Teguise, wo in der Villa La Mareta ausländische Staatsgäste untergebracht sind.
- Den schönen Ort Haria im Tal der tausend Palmen.
- Die alte Inselhauptstadt Teguise und das Castillo Santa Barbara.
- Die geheimnisvolle Lagune Jameos del Agua mit dem verwunschenen Salzwassersee, in dem weiße Krebs leben.
- Das Höhlensystem Cueva des los Verdes, wo wir uns ein Konzert anhörten.
-  Die Fundación César Manrique, seinem ehemaligen Wohnhaus, in Tahiche.
Und natürlich waren wir am Mirador del Rio, von wo man einen herrlichen Blick auf die Nachbarinsel La Graciosa hat.
Unsere Unterkunft lag im Süden der Insel, nämlich in Playa Blanca. Natürlich schauten wir uns auch hier die Highlights an:
- Die grüne Lagune El Golfo, ein sichelförmig im Meer versunkener Kratersee.
- Die größte Salzanlage der Insel „Salinas de Janubio“.
- Den Nationalpark Timanfaya mit seiner beeindruckenden Vulkanlandschaft.
Einen Vormittag verbrachten wir in Puerto del Carmen und auch in Arrecife.
Wenn wir nicht mit dem Auto unterwegs waren sonnten wir uns an einem der vielen Papagayo-Strände, die im Naturpark Los Ajaches liegen und wegen ihrem feinen weißen Sand und dem türkisfarbenen Wasser beliebt sind (am Playa de Muelas war FKK möglich) oder wir angelten am Strand von Playa Blanca.
Einen Tag unternahmen wir von Puerto Calero aus eine Tauchfahrt mit einem U-Boot und bestaunten die Unterwasserwelt, das andere Mal unternahmen wir von Puerto del Carmen aus an einer Hochseeangeltour teil.
Jeder Tag von unserem Urlaub auf Lanzarote war einfach wunderschön.

23.05.2008:
Ich weiß, dass viele von euch darauf warten, dass es endlich wieder einen neuen Bericht gibt. Nun ist es soweit.
Dieses Mal sind es gleich drei geworden. Warum es so lange gedauert hat bzw. was bei uns in der Zwischenzeit alles passiert ist, könnt ihr im neuen Lanzarote Bericht “Unser Urlaub auf Lanzarote vom 2. bis 17. März 2008” nachlesen.
Für nur am Angeln Interessierte habe ich einem Extrabericht "Angeln, Hochseeangeln und U-Bootfahrt auf Lanzarote" geschrieben.
"Wenn der Raps blüht, dann ist die Hornhechtzeit gekommen", und darum waren wir über Pfingsten in Dahme an der Ostsee.
Neue Seiten: Lanzarote Teil 1, Lanzarote Teil 2, Lanzarote Teil 3, Lanzarote Teil 4, Angelberichte 2008 Teil 1, Angelberichte 2008 Teil 2

28.02.2008:
In der deutschen Sportfischer Zeitung  ANGELWOCHE Ausgabe Nr. 2/2008 vom 4.1.2008 ist auf Seite 10 und 11
ein Foto-Report "Große Fänge im kleinen Boot" von unserer Bootstour in Neustadt erschienen.

13.11.2007:
Da der 1. November in NRW ein Feiertag ist (Allerheiligen) und auf einen Donnerstag fiel, bot es sich an, den Freitag freizunehmen und für ein paar Tage nach Dahme an die Ostsee zu fahren.
Unser Motto hieß: “Auf Dorsch und Co. mit dem Kleinboot bei Neustadt”.
Dieses Mal wurden unsere Erwartungen mehr als übertroffen! Unser "Guide" Michael Woyda aus Eutin führte uns auch dieses Mal zu den Topstellen. Mit ihm jagte der Redakteur Thomas Pruß von der "Angelwoche" nicht nur den Ostseefischen nach. Er schoß auch viele tolle Fotos von unserer Bootstour.
Neue Seite: Angelberichte 2007 Teil 6

08.11.2007:
Uschis Angelseiten auf dem 1. Platz.

Beim Besucher-Award der Kategorie "Freizeit" in der Abstimmung vom Oktober 2007 sind Uschis Angelseiten auf den 1. Platz gewählt worden. An der AWARD-Abstimmung mit insgesamt 20 Homepages nahmen 4688 Besucher teil. Für Uschis Angelseiten stimmten 1254 User.
Herzlichen Dank an alle, die so fleißig für meine Seite gevotet haben. - Eure Uschi -

01.10.2007:
Uschis Angelseiten sind für die Vergabe des Besucher - AWARD im Monat Oktober 2007 in der Kategorie - Freizeit - nominiert worden.  Das voraussichtliche Ende der Oktober Abstimmung wird am Mittwoch, den 31. Oktober 2007, um 19.00 Uhr sein!
Ab sofort kann abgestimmt werden! Hier gehts zur Abstimmung.
Über zahlreiche Stimmen von euch würde ich mich sehr freuen.  - Eure Uschi -

 

21.09.2007:
Achim hat gestern seine Wunsch - Winterbereifung für den Peugeot 207 CC bekommen. Er hat auf die Schnelle mal ein paar Fotos von den neuen Alufelgen geschossen.


06.09.2007:
Neuer Bericht: “Angeln im Altwasser der Donau bei Windorf vom 18.8. – 25.08.2007” Diesen, wenn auch nur kurzen Urlaub, hatten wir uns wirklich verdient! Nachdem uns im Juni am Neckar mehr Wasser zuteil wurde, als uns lieb war (Hochwasser), hofften wir auf ein ruhiges, aber auch interessantes Angeln im Altwasser der Donau bei Windorf.
Das Wetter spielte Gott sei Dank dieses Mal mit und auch Fische gab es genug. Aber so wie wir es erhofft hatten, verlief auch dieser Urlaub leider nicht....
Neue Seiten: Angelberichte 2007 Teil 4 und Angelberichte 2007 Teil 5

01.08.2007:
Neuer Bericht: “Ein verregnetes Wochenende am Orbkesee” Nach unserem Urlaub am Neckar waren wir erst einmal wieder angeln gewesen – vom Fischen an Achims Geburtstag an der Vereinshütte einmal abgesehen.
Umso mehr freute ich mich, als wir das letzte Wochenende im Juli nach Detmold fuhren. Dort an der Orbke hatten wir schon in den letzten beiden Jahren ganz gut gefangen. Eigentlich war es ja eine Jugendveranstaltung vom ASV Dalbke, aber.....


19.07.2007:
“Mit dem neuen Peugeot 207CC an den Neckar” Fotos von Achims neuen Peugeot 207 CC am Neckar.

13.07.2007:
Wir Angler fangen nicht nur Fische, wir feiern auch gerne. Dieses Mal war der Anlass der 51. Geburtstag von Achim, den wir an unserem schönen Sennesee im Vereinshaus feierten. Natürlich hatten wir auch unsere Angelruten dabei. Die Krönung des Abends war jedoch kein großer Fang, sondern ein neuer Song “Ja so sans die alten Anglersleut”, den unser Schwager Willi auf der Gitarre vorspielte.


29.06.2007:
Wie sehr hatte ich diesen Urlaub in Rockenau am Neckar herbeigesehnt – und dann wurde er ganz anders als ich es erwartet hatte. Hitze, Kälte, Regen, Gewitter, Hagel, voll gelaufene Keller und sogar Hochwasser – alles, was es an Wetterkapriolen gibt, haben wir in Rockenau mitgemacht. Es war ein “Angeln unter Extrembedingungen”. Hoffen wir, dass bei unserem nächste Angelurlaub (vom 18. bis 25. August) in Windorf an der Donau, nicht noch einmal so schwierige Angelbedingungen herrschen.
Neue Seiten: Angelberichte 2007 Teil 2 und Angelberichte 2007 Teil 3

28..06.2007:
“Kurztrip zum Hornhecht- und Dorschangeln an die Ostsee” Himmelfahrt kam Achim von seiner einwöchigen Radtour rund um Berlin zurück. Gleich am anderen Tag wollten wir nach Dahme fahren (Achim hatte mir das Wochenende zum Geburtstag geschenkt), da es die einzige Gelegenheit war noch vor unserem Neckarurlaub ein paar Hornhechte zu fangen. Der Raps war auch an der Ostseeküste fast schon verblüht.....

24.05.2007:
Unser neuer 207 CC ist da”   Es ging viel schneller, als wir dachten!
Als wir den neuen Wagen bestellten, wurde uns gesagt, dass es ca. 12 Wochen dauern würde, bis wir ihn hätten. Da wir ihn am 13. März bestellt hatten, rechneten wir damit, dass wir ihn nicht mehr vor unserem Neckarurlaub, den wir am 26. Mai antreten, bekommen würden....

15.03.2007:
“Peugeot 207 CC - Gesehen, gefahren, verliebt und bestellt......” Uschi und ich wollten uns am Sonntag eigentlich den neuen 207 CC nur einmal anschauen. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir mit meinem kleinen Löwen zum Peugeothändler.
Der 207 CC gefiel uns auf Anhieb. „Wollen sie auch eine Probefahrt machen?“, fragte uns der Verkäufer, in einer guten Stunde sei der Vorführwagen frei. Und ob wir wollten! So stiegen wir kurze Zeit später in einen nagelneuen Asmara roten Flitzer. Eigentlich wollte ich meinen 206er noch eine ganze Weile fahren, aber nach 2 schlaflosen Nächten konnte ich der Versuchung und dem guten Angebot nicht wiederstehen.

08.02.2007:
“Ein neues Angeljahr hat begonnen...”. Bericht von unserem Messebesuch auf der Jagd & Hund in Dortmund und vom ersten Angeltag an unserem neuen Vereinsgewässer, dem Dalbker Teich. Urlaubsplanung 2007: Ostsee, Neckar, Donau...
Neu: Angelerlebnisse 2007

 

15.01.2007:
Eine gute Nachricht: Ab Juni 2007 können wir an einem neuen Gewässer angeln. Das neue Angelgewässer, der Dalbker Teich, unseres Angelvereins ASV Dalbke e.V. kann von den Mitgliedern ab 1. Juni 2007 beangelt werden. Wir freuen uns schon sehr darauf, an diesem wunderschön gelegenen Gewässer erholsame Stunden verbringen zu können.
Infos zum Gewässer gibt es hier: Dalbker Teich

08.12.2006:
Neuer Eintrag auf der Seite “Angelgewässer”. Unser Angelverein der ASV Dalbke e.V. bekommt ein neues Vereinsgewässer: den Dalbker Teich, im Stadtteil Bielefeld Dalbke/Lippereihe, an der Dalbker Straße. Pachtbeginn wird zwischen dem 1.1.2007 und dem 1.1.2009 sein. Der Dalbker Teich liegt im wunderschönen Naturschutzgebiet “Menkhauser Bachtal”.  Er wird vom kristallklaren Wasser des Menkhauser Baches gespeist.
Weitere Informationen und Fotos gibt es hier: “Vereinsgewässer des ASV Dalbke”.


 

21.11.2006:
Seit wir Pfingsten das erste Mal in der Ostsee geangelt und viele Dorsche gefangen hatten, sind wir auch vom Meeresangeln begeistert. Und so konnten wir es kaum erwarten, dass sich dafür wieder einmal eine Gelegenheit bot. Letztes Wochenende war es dann soweit. Wir trafen uns mit mehreren Leuten vom Anglerboard in Neustadt und unternahmen zusammen eine Bootstour in die Lübecker Bucht. Neben Dorschen gingen uns auch viele Heringe und Wittlinge an den Haken.
“AB Bootstour auf der Ostsee”

10.11.2006:
Diese NEWS sind jetzt auch als RSS-Feed verfügbar.

24.10.2006:
Ich war völlig überrascht, als sich vor einigen Wochen eine Redakteurin von der „Bild der Frau“ bei mir meldete und um ein Interview bat. Es sollte eine Reportage über den „Trend Angeln“ gehen, den immer mehr Frauen für sich entdecken. Zuerst zögerte ich, dann rief ich doch zurück und erzählte über mein Hobby. „Interview und Fototermin für einen Presseartikel

18.10.2006:
Ende September fuhren wir für 4 Tage an die Ostsee um Auszuspannen und zum “Spinnfischen in Dahme”.

17.10.2006:
NEU: USCHIS STÄDTEREISEN.
Ich bin zwar in der Lüneburger Heide geboren und habe dort auch sehr oft meine Verwandten besucht, nachdem meine Eltern nach Bielefeld gezogen waren, aber in Hamburg war ich noch nie. Umso mehr freute ich mich auf unseren Besuch bei Annika, die dort seit April wohnt und uns eingeladen hatte. Am 23./24. September besuchten wir sie. “Hamburg” hat mir so gut gefallen, dass ich dort bald wieder einmal hinfahren werde, denn außer Blankenese, Reeperbahn und Binnenalster gibt es noch sehr viel mehr zu sehen.

28.09.2006:
Nun war es endlich soweit: Die Vorbereitungen waren abgeschlossen, das Reisefieber stieg von Tag zu Tag und der Zeitpunkt unserer Abreise rückte immer näher. Am 01.09. stiegen wir ins Auto und fuhren nach Schweden an den Åsnen. Im Oktober 2005 hatten wir eine Woche  für 3 Personen inkl. Boot mit Motor und Benzin bei Ulli und Mona gewonnen. Da wir schon 2003 dort waren und es uns sehr gut gefallen hatte planten wir 2 Wochen ein. Wir wurden von einer traumhafte Natur, vielen leckeren Pilzen, Hechten, Zandern und Barschen verwöhnt.  Außerdem gab es viel Wind, reichlich Wellen, spiegelglattes Wasser, faszinierende Sonnenuntergänge, Grillen mit Mona und Ulli, viel Spass und Sonne, Sonne und nochmals Sonne.
Die
“Räuber aus dem Åsnen” sorgten dafür, dass uns der Abschied besonders schwer fiel.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen. Vielleicht packt euch ja auch irgendwann einmal die Sehnsucht im Åsnen auf große Räuber zu angeln.


11.08.2006:
Es gibt eine neue Seite: “Angelgewässer”. Auf der Grundlage von Google Earth kann man sich hier die Lage unserer Angelgewässer (mit Kurzbeschreibung, Foto und den Links der dazugehörigen Angelberichte) oder auch die Gewässer auf der ganzen Welt als Karte oder Luftbild anschauen. Und das alles ohne ein Programm zu installieren.
Ich wünsche Euch viel Spaß bei dem Flug um die Welt.

13.06.2006:
Seit vielen Monaten schicke ich meine Angelberichte ans Anglermagazin. Ende letzten Jahres gewann ich ein Wochende für 2 Personen in Eutin/Holstein im Hotel Wiesenhof. Es waren “Glückliche Tage und super Fänge an der Ostsee”
.

07.06.2006:
Nach dem kalten, langen Winter, der sich sogar bis Anfang Mai hinzog, befürchteten wir schon, dass der Neckar Hochwasser tragen würde und die Fische nicht beißen würden, wenn wir in Rockenau wären. Aber Petrus meinte es rundherum gut mit uns, so dass unsere „Wallerträume im Wonnemonat Mai“ doch noch in Erfüllung gingen.

03.05.2006:
Am 1. Mai fuhren wir erneut zum Gevattersee. Dieses Mal brauchte Achim nicht zu rudern. Diese Arbeit übernahm unser Elektromotor. Ob und wenn ja was wir beim Schleppfischen gefangen haben könnt ihr unter “Schleppfischen auf dem Gevattersee” nachlesen. Im Sennesee des ASV Dalbke gibt es einen neuen Bewohner: den “Edelkrebs”.

 

17.04.2006:
Endlich war es soweit und wir konnten “Die erste Ausfahrt mit unserem Bananaboot” auf dem Gevattersee in Minden vornehmen. Besonders interessant waren die Informationen, die uns das Echolot lieferte. Außer einigen Fotos gibt es dieses Mal auch zwei kurze Videoclips von unserer Bootsfahrt.

 

14.03.06:
Ab heute könnt ihr auch mit Hilfe von SiteSearch Google meine Seiten gezielt nach Informationen oder Begriffen durchsuchen.
Am Sonntag waren wir bei eisigen Temperaturen mit einigen Mitgliedern des ASV Dalbke e.V. an der Emsquellaue in Hövelhof zum Forellenangeln: “Spaß bei Eis und Schnee am Forellensee”

04.02.2006:
Inzwischen haben wir unser “Echolot” mit einer gepolsterten Tasche erhalten. Darin ist es nun, dank Achims Ideenreichtum und Geschicklichkeit vor Sonneneinstrahlung und Nässe geschützt.

 

04.01.2006:
Ab heute gibt es ein neues “Gästebuch”. Hier könnt ihr auch den Link eurer Homepage eintragen.
Die Einträge in meinem alten Gästebuch könnt ihr hier lesen.... “Uschis altes Gästebuch”


 

29.01.2006:
Wieder ist sie da, die “Winterzeit” mit ihren kalten Tagen und Nächten, so dass kaum eine Möglichkeit zum Angeln besteht. Die Flüsse und Seen sind zuzgefroren und mein Angelfieber steigt von Tag zu Tag. Aber trotzdem war bzw. ist es keine langweilige Zeit. Wir haben sie genutzt um uns auf unsere bevorstehenden Angelreisen im Mai an den Neckar, im Juni nach Eutin an die Ostsee und im September nach Schweden an den Åsnen vorzubereiten. Anfang Dezember kauften wir uns ein Bananaboot, welches wir leider noch nicht zu Wasser lassen konnten. Letzte Wochen besuchten wir die Bootsmesse in Düsseldorf, wo es neben herrlichen Yachten und Segelschiffen auch eine Halle für Angler gab. Hier lernte ich Lutz Hüßle vom Balzer-Team persönlich kennen und erhielt wertvolle Tipps.     Neu: “Angelerlebnisse 2006”


 

06.11.2005:
Das vierte Mal in diesem Jahr waren wir zum Angeln am Neckar: “Herbststimmung am Neckar”. Wir hatten viel Spaß, aufregende Erlebnisse, machten nette Bekanntschaften und konnten auch einige schöne Fische aus dem herbstlichen Neckar an unsere Angelhaken locken.


20.10.2005:
NEU: USCHIS WEBTAGEBUCH unter http://uschis-angelerlebnisse.blogspot.com
Hier werdet ihr sofort über meine aktuellen Angelerlebnisse informiert.

 

16.10.2005:
Zur Abwechslung mal wieder auf Forellenjagd: “Abangeln 2005 am Gevattersee II in Minden”

15.10.2005:
Ein leider etwas zu feuchtes Wochenende am Neckar: “Ein Wochenendtrip zum Neckar”


05.10.2005:
Wer hätte das gedacht?
Es ist erst einige Zeit her, dass Achim und ich davon sprachen im nächsten Jahr wieder einmal nach Schweden zu fahren, um im Åsnen auf Hecht zu angeln. Vor 2 Jahren waren wir ja schon einmal dort.
Hier mein Bericht: “Angelurlaub in Schweden am Åsnen in Småland” Unsere Unterkunft hatten wir bei Ulli und Mona Hübers www.schweden-ferienhaeuser.com. Und weil es uns dort so gut gefallen hatte, wollten wir auch im nächsten Jahr wieder bei Ihnen buchen.
Wir wussten, dass es auch in diesem Jahr wieder eine Woche Angelurlaub für denjenigen zu gewinnen gab, der eine eigene Webseite betreibt und das Banner von 4 Seasons Schweden Ferienhäuser auf seiner Webseite als Link einträgt. Doch dass wir dieses Mal zu den glücklichen Gewinnern zählen würden hätten wir nicht gedacht.
Gestern lasen wir auf der HP von Ulli und Mona, dass uns die Glücksfee holt war und wir eine Woche Angelurlaub im Wert von über 1000 Euro bei Ulli und Mona gewonnen haben!
Der Gewinn beinhaltet ein Woche Unterkunft für 3 Personen in einem der Ferienhäuser, ein Angelboot mit Motor, ein Echolot plus 10 lt. Bootsbenzin, 3 Schwimmwesten, 1 Seekarte, 3 Angelscheine (Wochenkarte für den ganzen See), Strom und 5 Säcke Kaminholz.  :-) Nur die Hechte müßen wir selber fangen :-)
Natürlich waren wir total aus dem Häuschen vor Freude und haben uns gleich abends telefonisch mit Ulli und Mona in Verbindung gesetzt. Wir konnten zwischen den Monaten Mai, Juni, September und Oktober wählen.
Wir haben uns für den September 2006 entschieden, da im Herbst bekanntlich die Raubfische am Gefräßigsten sind. Wir werden auch dieses Mal wieder 2 Wochen bleiben. Obwohl es fast noch ein Jahr dauert, freuen wir uns schon jetzt riesig auf unseren Schwedenurlaub im nächsten Jahr.
Auch für 2007 gibt es wieder eine Woche Angelurlaub bei Ulli und Mona in Schweden zu gewinnen.
Mein Tipp: Mitmachen lohnt sich: Hier gibt es die “Teilnahmebedingungen”


11.09.2005:
Eigentlich wollten wir nach Minden fahren, doch dann wurde überraschend das Vereinsheim des ASV Heepen an der Orbke frei, wo auch schon schöne Welse gefangen wurden.
Also die Wallerruten ins Auto und nichts wie hin.....”Ein Wochenende am Orbke-See”.

26.07.2005:
Kaum war unser Sommer-Angelurlaub vorbei, stand schon das nächste Angeln an. Dieses Mal ging es mit den Jugendlichen vom ASV Dalbke zum Hücker Moor, wo wir eine Anglerhütte gemietet hatten und ein schönes und fischreiches Wochenende verbrachten. Hier der Bericht: “Aalfang am Hücker Moor”.

 

17.07.2005:
Unseren Sommerurlaub 2005 verbrachten wir in Rockenau, einem Ortsteil von Eberbach, am schönen Neckar. Nicht nur die vielen verschiedenen Fische, die sich dort tummelten (wie z.B. Aal, Barbe, Barsch, Rotauge, Rotfeder, Döbel, Zander, Wels) ließen unsere Herzen höher schlagen, auch die Gegend im Odenwald hatte es uns angetan. Wir besuchten u.a. Hirschhorn, Haßmersheim mit der Greifwarte auf der Burg Guttenberg, Neckarsteinach mit den vier Burgen und Neckargemünd. Außerdem machten wir einen Spaziergang in der wildromantischen Wolfsschlucht bei Zwingenberg.
Was wir in Rockenau alles erlebt haben, könnt ihr in meinem Bericht „Der Neckar –Ein Fluss voller Überraschungen (1)“ und „Der Neckar –Ein Fluss voller Überraschungen (2)“ nachlesen.

19.04.2005:
Ein Bericht von unserer Teilnahme an 2 Angelveranstaltungen “Anangeln vom ASV Dalbke und Angeln von der IG Bielefeld am Tallesee”. Es war das erste Mal, daß wir an einem Gemeinschaftsangeln der Interessengemeinschaft teilgenommen haben, und wir wußten nicht genau, was uns erwartete.....

 

14.04.2005:
Ab heute gibt es auch “Uschis TOP 100 Angelseiten”. Hier könnt Ihr für meine Seiten abstimmen und eure Seiten mit Banner eintragen.
UschisVoteButton

01.04.2005:
Endlich ist der Winter vorüber und die Angelsaison hat begonnen! Über Ostern waren wir für einige Tage in Eberbach am Neckar um auf Waller zu angeln. Schon Wochen vorher hat uns das “Welsfieber” erfaßt. Unsere ersten Neckarwaller.....

03.03.2005:
Es gibt eine neue Linkseite: “Uschis Linkliste”. Diese Seite wurde komplett überarbeitet und viele neue interessante Links zu folgenden Themen hinzugefügt: Angelforen, Angelhändler, Angelvereine, Angelurlaub, Angelseiten, Angelzeitschriften, Angelgerätehersteller, Peugeot 206 CC und 307 SW und die Angler Topseiten, auf der Ihr für meine Seite abstimmen könnt.

 

24.02.2005:
Heute haben meine Seiten ein neues Layout bekommen. Ich hoffe es gefällt Euch.

01.02.2005
Ein Bericht von unserem Messebesuch auf der “Jagd & Hund in Dortmund”.

22.12.2004:
Ich wünsche allen Besuchern meiner HP ein frohes Weihnachtsfest und viele gute Fänge im Neuen Jahr. Sobald es meine Zeit und auch das Wetter zulässt, geht es wieder ans Wasser. Dann erfahrt ihr von meinen weiteren Angelerlebnissen.
Inzwischen war ich nicht untätig, sondern habe mit meinem weiteren Hobby, nämlich dem Backen, meine Zeit verbracht. Ohne Übertreibung kann ich sagen, dass ich an die 100 Bleche mit den leckersten Weihnachtskeksen gebacken habe. Wenn ihr mögt, so schaut doch mal bei
www.asv-dalbke.de nach. Dort findet ihr im Forum unter dem Thema „Nikolausangeln“ ein paar Fotos von einigen Kekssorten.
Außerdem hatte der ASV Dalbke auf dem Weihnachtsmarkt in Schloß Holte einen Stand, wo Achim, Heike und ich zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern von Freitag bis Sonntag frisch geräucherte Forellen, Kekse, Glühwein und Eierpunsch verkauften. Das war sehr anstrengend, hat aber auch großen Spaß gemacht.
Vor kurzem hat Achim die HP unseres Angelhändlers in Oerlinghausen neu gestaltet. Auch dafür ging viel Freizeit drauf. Auch darauf dürft ihr gerne einen Blick werfen:
www.fangplatz.com . Aber bald werden die Ruten wieder geschwungen. Versprochen!!!
Eure Uschi.

09.11.2004:
Wieder ein ereignissreiches Wochenende - Frachtschiffe im Mittellandkanal, und die Gefahren die damit verbunden sind: : “Achims folgenreicher Fang mit Hindernissen!”
Dafür wurde die Seite “Angelerlebnisse 2004 Teil 4” eröffnet.

12.10.2004:
Mal wieder ein Angeltag an der Weser und das Abangeln am Gevattersee 2: “Forellentanz am Gevattersee”. Außerdem wieder ein neues Forellenrezept: “Forelle im knusprigen Bierteig”.

29.09.2004:
Herbstzeit ist Angelzeit! Ein Bericht vom Zanderangeln, Abangeln vom ASV Dalbke und die Jagd nach den Forellen:
“Leckerer Brei lockt Zander herbei ?”.

22.09.2004:
Eine Woche später waren wir wieder am Mittellandkanal, es ist ja jetzt schließlich Zanderzeit: “Fische von A wie Aal bis Z wie Zander”.

15.09.2004:
Wieder eine Nacht am Mittellandkanal auf Zander.....”Ein Überraschungsfang, der zu einer Plage wird...” aber was wurde gefangen?

08.09.2004:
Endlich beißen die Zander wieder! Ein Bericht von unserer ersten Nacht 2004 am Kanal in Minden: “Zanderreigen am Mittellandkanal”. Was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt!
Dafür wurde die Seite “Angelerlebnisse 2004 Teil 3” eröffnet.
Das Rod Pod, was auf diesen Fotos zu sehen ist, hat Achim im Frühjahr diesen Jahres selbst gebaut. Eine Bauanleitung dafür gibt es auf unser Vereinsseite des ASV Dalbke e.V. : “Bauanleitung eines Rod Pod”. Viel Spaß beim Nachbauen. 

01.09.2004:
Es gibt ab sofort 2 neue Domain-Namen unter der diese Seiten “Uschis Homepage” und “Uschis Angelseiten” zu finden sind:
http://www.angelberichte.de
http://www.uschisseite.de
Diese kann man sich bestimmt besser merken.......

22.08.2004:
Am 14. August 2001 wurde der Club CC-Freunde-NRW gegründet. Anlass genug, diesen 3. Geburtstag mit einer touristischen Bildersuchfahrt und anschließendem Grillfest zu feiern. Wir waren dabei: “Die CC-Freunde-NRW feiern ihren 3. Geburtstag” . Dafür wurde “Unser Peugeot 206 CC Seite 2” eröffnet.

21.08.2004:
„Wenn gar nichts hilft, rufen wir die Polizei“ oder „Müll statt Idyll“, so lauteten zwei Schlagzeilen in unseren örtlichen Tageblättern. In 5 verschiedenen Ausgaben haben sie über die Missstände am Sennesee und unsere Säuberungsaktion berichtet.
Achim und ich sowie einige Vereinsmitgliedern vom ASV Dalbke haben dafür viel Zeit und Mühe investiert. Wir hoffen sehr, dass wir in Zukunft von diesen „Zeitgenossen“ verschont bleiben und uns bald wieder in Ruhe unserem eigentlichen Hobby, dem Angeln, widmen können.
Einen ausführlichen Bericht von mir gibt es auf der HP des ASV Dalbke unter “Naturschutz und Öffentlichkeitsarbeit. Die Zeitungsartikel sind im “Pressespiegel zu finden.

13.08.2004:
Sommerzeit, Temperaturen um 30 Grad. Unser Vereinssee verwandelt sich in eine Badeanstalt und Müllhalde: “Schöner Sennesee was ist aus dir geworden?” An Angeln ist zur Zeit leider nicht zu denken.......


10.07.2004:
Nun ist er endlich fertig, der ausfühliche Bericht von unserem dreiwöchigem Urlaub in Ramspau am Regen: “Wallerangeln am Regen”. Welche kapital